2017-1 2017-2 2017-3 2017-4 zjv-02
preload image preload image

Nach 50 Jahren ist Schluss mit Judo

Seine Judokas gewannen jahrzehntelang Gold-, Silber- und Bronzemedaillen, wo Seine Judokas gewannen jahrzehntelang Gold-, Silber- und Bronzemedaillen, wo auch immer sie an internationalen Judo-Turnieren teilnahmen. Per Ende Jahr gibt Mimmo Nicoletti seinen Judoclub Yawara an die junge Generation weiter.

PDF

Auch vom ZJV ein herzliches Dankeschön für deinen unermüdlichen Einsatz. Wir wünschen dir weiterhin alles Gute, vor allem aber beste Gesundheit.

 

3. Platz für Nicolas Baez an der Ju Jitsu Worldchampionchips

Nicolas Baez vom Judo und Ju Jitsu Club Winterthur hat an den Ju Jitsu Worldchampionchips in Abu Dhabi die Bronzemedaille erkämpft. Mit einem sehr taktisch klugen Kampf hat er den Fight um die Bronzemedaille gewonnen!

Bereits im Mai diesen Jahres hat er mit der Silbermedaille an den Europameisterschaften in Israel eine grossartige Leistung gezeigt. Nicolas hatte bereits mit einer Bronzemedaille an der WM in Schweden 2018 und einem 5. Platz an der EM im 2019 seine konstant exellenten Leistungen im Ju Jitsu Fighting in der Kategorie bis 85 kg gezeigt. Eine schwere Knieverletzung hat ihn nur vorübergehend aufgehalten. Mit viel Willen und konsequentem Aufbau hat er sich zurückgekämpft und bewies seine Qualitäten zum wiederholten Mal. Wir gratulieren ganz herzlich zu der hervorragenden Leistung!

2022 baez

Eine Übersicht der hervorragenden Platzierungen der letzten Jahre findet ihr auf dem Profil von Nicolas Baez im JJIF Ranking
http://setopen.sportdata.org/jjifranking/ranking_main_competitor.php#ranking_competitor

Hier kann man den Kampf um Bronze nochmals mitschauen!

DAY 8 - MAT 3 - JU JITSU WORLD CHAMPIONSHIP 2022 - YouTube

Koroska (Slowenien), Turnier und Trainingslager vom 22. bis 25.10.2022

Am Samstag, den 22.10.22 trafen wir uns um 11 Uhr in St. Gallen am Bahnhof und fuhren mit einem Club-Bus los in Richtung Slowenien. Die Fahrt dauerte ca. 8 Stunden. Während der Fahrt haben wir viel gezockt und hatten es lustig zusammen In Koroska im Hotel gab es ein grosses Zimmer, indem alle Deutschschweizer-Jungs übernachteten.

Koroska2

Das Turnier war eher gross und es gab viele Länder, die daran teilnahmen. Ich konnte gute Erfahrungen sammeln und viel lernen. Leider habe ich beide Kämpfe verloren und bin nicht weitergekommen. Mein Gegner wurde schlussendlich Zweiter.

Am Montag hatten wir ein Trainings-Lager, wo wir am Morgen 2 Stunden Randori machten, dann hatten wir Mittagspause, danach am Nachmittag noch einmal 2 Stunden Randori. Die Trainings waren anstrengend und hart. Ich lernte dort viele neue Leute kennen, das war interessant und hat mir gefallen.

Koroska1

Am Dienstag hiess es schon wieder Abschied nehmen und wir machten uns auf den Weg nach Hause. Auf dem Heimweg hielten wir noch beim KFC zum Essen, das war natürlich auch super.

Es war eine grossartige Reise und ich fand es toll, dabei sein zu dürfen.

Ruben

Nils Stump gewinnt in Abu Dhabi

Nils Stump gewinnt überragend den Grand-Slam in Abu Dhabi (UAE). Damit gelingt ihm ein überragender Erfolg für das Schweizer Judo.

AbuDhabiNils

Fabienne Kocher erkämpfte sich in Abu Dhabi guten Rang 5.

Zürcher Nachwuchsturnier 2023

Die Ausschreibungen für das kommende ZNT vom 5. Februar 2023 sind online.

Hier geht es zu den Ausschreibungen.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Der Vorstand ZJV

Montags-Katakurse August – September 2022

Vom 22. August – 12. September 2022 fanden an vier Montagabenden Katakurse im Dojo des Judo & Ju-Jitsu Club Winterthur statt. Alessandro Trecco instruierte dabei zusammen mit seinem Assistenten René Widtmann die Kime-no-Kata und Kodokan-Goshin-Jitsu. Der Kurs war vom SJV anerkannt und wurde ab 3 besuchten Kursabenden im SJV-Pass eingetragen.

Dank Subventionsgeldern des ZJV konnte der Kurs für ZJV-Mitglieder günstiger angeboten werden. So war der Kurs auch sehr gut besucht, mit bis zu 27 Budokas aus 5 verschiedenen Vereinen war das Dojo bis auf den letzten Winkel ausgefüllt. Die meisten der Teilnehmer/innen wollten im Kurs ihre Kenntnisse zur Kime-no-Kata vertiefen. Dabei war ein bunter Mix vom Anfängerlevel bis zu hochgradierten Dangraden aus Judo und Ju-Jitsu vertreten. Neben den allgemeinen Erläuterungen von Alessandro Trecco konnten einige Teilnehmer/innen die Kata auch vorzeigen und spezifische Rückmeldungen dazu erhalten.

Züri Sport - Siegen durch Nachgeben

Ein Kampfsport als Friedensbotschaft

PDF

Pallas Newsletter 2022-2

PDF

Judo Sommercamp 2022

Mit einem Judotraining von Philipp und Florian sind alle Sommercampteilnehmer:innen in eine abwechslungsreiche Judowoche gestartet. Am Montagnachmittag durften wir Chin Woo und Shiatsu bei Dominic ausprobieren. Da wir sehr viele Kinder waren, wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt; bei Garik durften wir dann noch Befreiungen aus dem Hong-kesa-gatame lernen.

Am Dienstagnachmittag stand Randori und Street Racket mit Andi auf dem Plan. Natürlich hatten wir am Vormittag nicht frei, sondern haben wie schon am Montagmorgen bei Philipp und Florian Judo trainiert. Beim Street Racket konnten wir verschiedene Arten von Street Racket ausprobieren.  Bevor es dann nochmals mit Randori losging, besuchte uns noch Aline und wir Visualisierten mit ihr einen von uns ausgewählten Wurf. Danach mussten wir die Visulisierung im Randori umzusetzen.

Mittwoch war ein spezieller Tag, da wir am Nachmittag in die Dorf-Badi gingen. Vor dem Herumplantschen mussten wir aber noch den UBS Kids Cup hinter uns bringen. Zur Unterstützung kam Franz und auch Garik stiess zu uns. Egal ob klein oder gross -  alle sind wie Tiger gerannt und mit riesen Hüpfern in den Sand gesprungen. Als Belohnung (oder weil wir so brav waren?) haben wir alle ein Glace von Kathrin bekommen. 😊

Am Donnerstag war leider nicht so tolles Wetter, was aber nicht weiter schlimm war, da wir den ganzen Tag in der Halle verbrachten. Am Vormittag gab es Judotraining bei Philipp und Florian, am Nachmittag durften wir mit Michelle Volleyball ausprobieren. Sie zeigte uns, wie man im Volleyball einen Ball wirft und übte mit uns verschiedene Tricks. Bei Kathrin haben wir gelernt, unseren Wurfhorizont zu erweitern, was bedeutet, dass jede:r von uns immer eine Technik nach links, rechts, hinten und vorne immer im Kopf haben sollte. Unsere Würfe haben wir dann auch noch auf dicken Matten geübt.

Am letzten Tag hatten wir am Vormittag wie an allen vorangehenden Tagen mit Philipp und Florian Judotraining. Am Nachmittag ging es weiter mit Hipp Hopp, welches uns von Tanja, einer Hipp Hopp Lehrerin, gezeigt wurde. Nach der Tanzsession gab es nochmals eine Sequenz Judo. Am Ende kamen wir dann alle zusammen und grüssten gemeinsam ab.

Alles in allem war es eine mega coole Woche und wir alle hatten grossen Spass. Was man natürlich nicht vergessen darf, ist das Essen. Jeden Mittag gingen wir in den Ochsen, wo wir lecker verpflegt wurden. Ich glaube, dass am Freitagabend alle zufrieden nach Hause gingen, mit vielen Eindrücken von einem weiteren tollen Sommercamp.

Danke Kathrin fürs Organisieren und allen Trainer:innen fürs Training!

--> Zu den Bildern

J+S-Jubiläumstag für Sportvereine

Am Samstag, 17. September 2022, wird das J+S-Jubiläum mit den Vereinen gefeiert. Sportvereine, Interessengemeinschaften Sport bzw. Sportnetze und weitere Anbieter sind aufgefordert, an diesem Tag Sportangebote und Schnuppertrainings für Kinder und Jugendliche durchzuführen. Für Vereine ist dieser Tag eine Gelegenheit ihre Sportarten vorzustellen und Werbung für Ihre Angebote zu machen. Alle Sportangebote werden auf einer digitalen Übersichtskarte dargestellt. Hier geht’s zur Anmeldung.

7.Dan Ehrenhalber an Rudi Kaufmann (11.05.2022)

Die Dankommission Ju Jitsu freut sich ausserordentlich, Sie heute auf eine Die Dankommission Ju Jitsu freut sich ausserordentlich, Sie heute auf eine Person aufmerksam zu machen, die seit 1969 Ju Jitsu praktiziert. Rudi Kaufmann, Inhaber und Leiter der Budoschule Wädenswil seit 1985, ist ein sehr engagierter und hoch motivierter Ju Jitsuka, Instruktor und Lehrer in seiner Region, im Kantonalverband ZJV und im Schweizerischen Judo und Ju Jitsu Verband.

RudiKaufmann

Gold für die Schweiz am IBSA World Grand Prix in Antalya von Carmen Brussig

Zum ersten Mal in der Geschichte war auch die Schweiz an einem Internationalen Wettkampf für Sehgeschädigte vertreten. Die Glarnerin Carmen Brussig aus Netstal gewinnt am 23.April die erste Goldmedaille für ihre Wahlheimat am IBSA Judo World Grand-Prix in Antalya. Bevor es so weit war, musste Brussig aber einige Hürden noch überwinden.

20220424 1

Pallas Newsletter 2022-1

PDF

ZJV Nachwuchsturnier 2022

Unser ZJV Nachwuchsturnier kann leider am 6. Februar 2022 NICHT stattfinden. Wir informieren, sobald wir weitere Informationen haben.

Modul Fortbildung J+S mit Hiroshi Katanishi in Uster

Am Samstag, 15. Januar 2022 war mit Hiroshi Katanishi, Träger des 8. Dan Judo, erneut hoher Besuch im Ustermer Dojo. Hiroshi kam extra aus Lausanne angereist und leitete zwei Judotrainings für die teilnehmenden Trainer. J+S Trainer müssen alle 2 Jahre ein Modul Fortbildung besuchen, damit sie wieder anerkannt sind und ihre Clubs vom Baspo auch Geld für die Trainings mit den Kindern und Jugendlichen bekommen. Die von J&S ausgerichteten Gelder bilden eine wichtige Einnahmequelle für viele Sportvereine.

20220115 110948

Bereits bei der Begrüssung informierte uns Hiroshi, dass in Japan zuerst nach vorne zu den Ahnen (Gründer Jigoro Kano) des Dojos gegrüsst wird (Shomen ni Rei), dann eine zweite Verneigung/Gruss zum Lehrer/Meister (Sensei ni Rei), dann ein 3tes Mal um die Übungspartner (Otagai ni rei) zu grüssen und ihnen Respekt zu zollen. Bei einem Turnier grüsst man zudem auch die Zuschauer und/oder den Kampfrichter mit (Shimpan ni Rei). Nachdem Training wird, das ganze Rückwärts in einer anderen Reihenfolge zelebriert: Sensei ni rei, Otagai ni Rei, Shomen ni Rei. Früher grüsste man sich zuerst auf dem Knieen und dann nochmals im Stand, aber das hat sich jetzt im modernen Japan geändert.

Zum Aufwärmen startete Hiroshi das Morgentraining mit Tandoku-rentsu, wobei der Judoka die Würfe ohne Partner übt, dies tönt jetzt einfach, doch auch ohne Partner müssen die Bewegungen und die Fussstellungen präzise ausgeführt werden. Dazu kommen noch die Hände (Tsurite, die Fischer-Hand welche Uke’s Rever greift und Hiki-te, die Pulling-Hand, die am Ärmel greift und zieht).

Weiter ging es mit einer Bodentechnik (Ne-waza), nachdem ein Wurf nicht zum Sieg sondern nur zum Vorteil (Waza-ari) ausgeführt wurde. Sofort schnappte sich Hiroshi den Arm und fixierte seinen Partner (Uke) mit seinem Arm, den Händen, den Beinen und seinem Gesäss, so dass sich dieser fast nicht mehr bewegen konnte und für jede Bewegung, die Uke ergriff, um auszubrechen, hatte Hiroshi bereits eine Lösung zur erneuten Festhaltetechnik, also kein Entkommen für Uke!

Nach einer kurzen Mittagspause, einer interessanten Fragestunde und den J+S-News ging es mit einem kurzen Aufwärmen im Stand weiter. Als weiteres Aufwärmelement zeigte uns der pensionierte Grossmeister verschiedene Gangarten. Hiroshi zeigte uns wie nützlich ein kleiner «Zwischenhüpfer» sein kann und wie man verschiedene Würfe mit diesem zusätzlichen Hüpfer dynamischer und geschmeidiger ausführen kann. Nicht bei allen sah es so locker aus wie bei Hiroshi. 😉

Auch bei den Partnerübung Uchi-komi (Wurfeingang ohne Wurf) und Nage-komi (Wurf mit Fall) ging es darum, das richtige Timing für das Eindrehen zu finden, um seinen Gegner im richtigen Moment zu werfen, oder die richtige Stellung zu finden, um möglichst ohne Kraft zum Erfolg zu kommen.

20220115 161216

Hiroshis Überlegungen zu den komplexen Judotechniken sind immer sehr, sehr lehrreich und jeder kann profitieren und hatte das eine oder andere Aha- und Erfolgserlebnis. Arigato Hiroshi. Ein Dankeschön auch an David Sigos meinen Mitorganisator, Norbert Vetterli für die professionelle Kontrolle der Covid-Zertifikate, Thomas Marras für’s Übersetzen vom Französisch ins Berndeutsch sowie Eduard Nicolaescu als bester Uke für den Sensei.

Kathrin Kraus-Ott

Abschlussbericht ZJV U15 Kader Jahr 2021

Das U15 Nachwuchskader des Zürcher Judo und Ju-Jitsu Verbandes (ZJV) schloss am 11.12.21 erfolgreich das Das U15 Nachwuchskader des Zürcher Judo und Ju-Jitsu Verbandes (ZJV) schloss am 11.12.21 erfolgreich das Kader-Jahr ab. Auch dieses Jahr wurde die Terminplanung aufgrund der verschiedenen Einschränkungen infolge der Corona Schutzmassnahmen erheblich tangiert. Dennoch gelang es den Trainer*innen über das ganze Jahr hindurch die verschiedenen Anlässe abzuhalten und die Kids mit tollen Judo-Erlebnissen zu begeistern. Neben den verschiedenen Turnieren und Trainingslagern wurden auch viele spannende und anspruchsvolle Trainings angeboten. Zum einen waren es spezielle Kadertrainings an den Wochenenden, zum andern aber auch die regelmässigen Trainings unter der Woche, welche von verschiedenen Kantonalkadertrainer*innen geleitet werden. Es ist sehr erfreulich, mit welcher Regelmässigkeit viele Kids von diesen tollen Angeboten Gebrauch gemacht haben. 43 Kader-Kids zogen das ganze Kaderjahr mit grossem Einsatz und viel Motivation durch. Ganz herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung – ihr seid echte Finisher ! Aber auch den Eltern, Trainerinnen und Trainern der Clubs und des Verbandes sei gedankt, dass sie die Kids das ganze Jahr hindurch unterstützt und motiviert haben, am durchaus anstrengenden Programm teilzunehmen. Die 15 Trainerinnen und Trainer des ZJV U15 Kaders haben einmal mehr einen unglaublichen Einsatz geleistet: Die Trainer des ZJV U15 Kaders haben total gegen 900 ehrenamtliche Stunden für die ZJV U15 Kids „absolviert“ ! Das entspricht einer 50% Stelle und hat bei einer qualifizierten Berufsperson einen Wert von rund 50‘000 Franken !

PDF Bericht PDFRangliste

Verleihung 2. Dan Judo verdiensthalber an Fabienne Kocher und Nils Stump

Anlässlich der Schweizer Einzelmeisterschaften Judo, vom Samstag/Sonntag, 27./28. November 2021, in Biel, gab es eine besondere Ehrung im Namen des Schweizerischen Judo und Ju-Jitsu Verbandes und im Namen der Dan Kommission Judo.

Fabienne Kocher und Nils Stump haben am Samstag, 27.11.2021, den 2. Dan Judo verdiensthalber verliehen bekommen.

Fabienne und Nils haben als langjährige Athleten und Mitglieder des Grand Slam Kaders einen beachtlichen und vor allem kontinuierlichen Athletenweg hinter sich – und hoffentlich auch noch vor sich.

Sie durchliefen das komplette Nachwuchsprogramm des Schweizerischen Judoverbandes:

  • Start als Schüler in einem etablieren Judoverein, dem Judo Club Uster
  • Teilnahme am kantonalen Nachwuchskonzept, dem ZJV U15 Kader
  • Wechsel ans Regionale Leistungszentrum, das RLZ Zürich-Uster
  • Und schliesslich der Wechsel ans nationale Leistungszentrum, das NLZ in Brugg

Judo Club Uster als Vorbild

Im Abschlussbericht "Inklusionsstadt Uster" wird der Judo Club Uster als vorbildlich erwähnt.

Bei Fragen darf man sich gerne an Norbert Vetterli wenden.

PDF

ZKS TimeOut – die Erfahrungsaustausch-Plattform

Das ZKS TimeOut bietet dir die Möglichkeit, in Form einer moderierten Intervision/kollegialen Beratung unter Begleitung erfahrener und sportaffiner Supervisorinnen und Supervisoren profitieren zu können.

Ein Zwischenstopp für zielgerichtete und individuelle Lösungen im Sportalltag. (D)eine geniale Austausch-Plattform. Während des dreistündigen Workshops können persönliche Erfahrungen, Erkenntnisse und Herausforderungen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Zürcher Sportverbänden und Sportvereinen ausgetauscht und durch diese Horizonterweiterung neue Lösungsansätze gefunden werden.

Mittwoch, 17.11.2021, 17.30 bis 20.30 Uhr mit Maura Graglia und Leo Held

ZKS Boxestopp – de Vereinssportcast

«ZKS Boxestopp – de Vereinssportcast» – Der Name ist in unserem Podcast Programm. Er soll Ihnen als Verbands- und Vereinsmitglieder die Möglichkeit geben, einen Stopp einzulegen, um sich für kommende Herausforderungen und Tätigkeiten zu rüsten. In den rund 20-minütigen Folgen vermitteln Regula Späni und ein Gesprächsgast kurz und kompakt Wissenswertes zu relevanten Verbands- und Vereinssportthemen. In den quartalsweise erscheinenden Podcast-Episoden werden interessante Persönlichkeiten zu Vereinssport-Themen befragt.

Hier geht es zur ersten Ausgabe

Budosport - Kaufe online ein

Jacqueline und ihr Team freuen sich trotz Corona auf eure Bestellungen - der Online-Shop ist jederzeit für euch da. Nutzt die Möglichkeit und unterstützt budo.ch.

budo.jpg


Der Zürcher Judo & Ju-Jitsu Verband ZJV ist Mitglied bei: 

sjv    zks  Sportamt farbig  pallas